Haus Zeitlos

KONTEMPLATION

Die Kontemplation ist ein spiritueller Übungsweg. Sie war früher innerhalb des Christentums eine bekannte, wenn auch verborgene Weise, sich dem Göttlichen auf einem Erfahrungsweg zu nähern, geriet dann allerdings wieder in Vergessenheit. In den letzten Jahren wurde die Kontemplation insbesondere von Willigis Jäger, einem Benediktinermönch und Zenmeister wieder entdeckt, neu belebt und den Bedürfnissen von Menschen der Gegenwart angepasst.
Sie ist ein Einüben in den Augenblick, in die Gegenwärtigkeit des Lebens. Es geht um eine Seinserfahrung, die das Rationale, Personale und Konfessionelle übersteigt.

Im Zentrum der Übung steht das stille Sitzen. Vorträge, Einzelgespräche, lockernde Körperübungen, meditative Tänze und Mitarbeit sind feste Bestandteile dieser Schweigekurse. Im Haus Zeitlos findet ein Kontemplationskurs in der Karwoche vor Ostern statt. Im Sommer gibt es das Angebot „Kontemplation und Wandern“, und am Jahreswechsel die „Stillen Tage zwischen den Jahren“ mit kommunikativen Kurseinheiten (siehe Seminarprogramm).

Klauss Stüwe ist seit 1991 Schüler von Willigis Jäger und von ihm autorisierter Kontemplationslehrer der Kontemplationslinie Wolke des Nichtwissens. Assistenz: Gudrun Stüwe

Buchempfehlung: „Kraftquelle Einsamkeit“, Klauß Stüwe, Claudius Verlag

Nähere Informationen unter: www.klauss-stuewe.de
Email: klauss.stuewe@web.de